(21.04.2014) Die letzte Plenarwoche für diese Legislaturperiode ist letzte Woche zu Ende gegangen und wir gehen jetzt in den Wahlkampf. In dieser Woche habe ich wieder viele Termine über die Ich Sie via Facebook, Twitter, Youtube und natürlich auch hier auf meiner Seite auf dem Laufenden halten werden.

 

Aktuelle Meldungen

Alle Meldungen
 
Ostrauderfehn
 

Die heiße Wahlkampfphase hat begonnen!

Die heiße Wahlkampfphase für die Europawahl hat begonnen. Viele tausende ehrenamtlicher Helfer der SPD hängen zur Zeit die Plakate für die Europawahl auf, so auch die Mitglieder meines Ortsvereins der SPD-Ostrhauderfehn. mehr...

 
Wirtschaftforum Papenburg 2
 

Matthias Groote zu Besuch beim Wirtschafsforum Papenburg

Kürzlich war Matthias Groote mit Jürgen Broer, Bürgermeisterkandidat in Papenburg zu Gast beim Wirtschaftsforum Papenburg. Der Europaabgeordnete und Vorsitzende des Umweltausschusses ging unter anderem auf die aktuellen Entscheidungenm Bereich Klima- und Energiepolitik ein. mehr...

 
Wahlkampfauftakt 2014
 

Aktive Strukturpolitik in Weser-Ems geht nur europäisch

Leer. - Am 25. Mai wählen die EU-Bürgerinnen und Bürger ein neues Europäisches Parlament. Zum Start der heißen Phase des Wahlkampfs machen der SPD Europaabgeordnete Matthias Groote und die SPD Bezirksvorsitzende Johanne Modder auf den Stellenwert der Europapolitik für die Region Weser-Ems aufmerksam. mehr...

 
Bildschirmfoto 2014-04-16 Um 17.46.png
 

Videopodcast April-II Plenum

Wir haben in dieser Woche wieder viele wichtige Themen in Straßburg besprochen und beschlossen. Hier mein Kommentar zur zu Ende gegangenen Plenarwoche. mehr...

 
Biene
 

"Ist, wo Naturprodukt draufsteht, auch Naturprodukt drin?" - Mehrheit des Europäischen Parlaments gegen Kennzeichnungspflicht von genmodifizertem Honig

Jetzt ist es offiziell: Verbraucherinnen und Verbraucher können demnächst leider nicht mehr erkennen, ob ihr Honig Pollen von gentechnisch veränderten Pflanzen (GVO) enthält. Das Europäische Parlament bestätigte am Mittwochabend in Straßburg das entsprechende Verhandlungsergebnis zwischen Kommission, Parlament und Rat, wonach Hersteller künftig GVO-Pollen nicht auf ihrem Honig angeben müssen. mehr...